Hubblepalette erster Test ausem Garten

Hier sind Bilder vom Astrotreff zu sehen...

Moderator: Werner

Hubblepalette erster Test ausem Garten

Beitragvon Dsky-Tom » Fr 28. Jun 2019, 11:54

Hallo Gemeinde !

Habe mir die ungefasste Version der ZWO-Schmalbandfilter zugelegt.
Wetter musste genutzt werden, obwohl weisse Nächte...egal ab in den Garten.
Die Bedingungen sind eher schlecht als recht.
Aber zum Testen der Filter müsste es reichen, um zu sehen was damit geht.

Hier mal erste Ergebnisse vom 26.06.2019 aus dem heimischen Garten.

Ja ich weiss M27 der 100.te aber mal etwas anders. :wink:
Optik: 120er FH f4,25 / Cam:ASI1600 -10°C / Filterrad mit (Halpha,OIII,SII) je 7nm
Belichtung: je Kanal 3x180sek.
Bildzusammenstellung: Rotkanal = SII / Grünkanal = Halpha / Blaukanal = OIII
Diese Daten gelten auch für die folgenden Aufnahmen.

Bild .

NGC6888:
Bild .

NGC7000:
Bild .

Der bekannte Blausaum beim Fraunhofer wird duch die neue Beschichtung der Filter deutlich unterdrückt.
Auch im Halphabereich haben die hellen Sterne ein kaum auftretendes Halo mehr als der Vorgängerfilter.

Fazit: Ich bin wirklich überrascht. :shock:

Soweit von meiner Seite...

CS & CU

M.f.G.
Thomas
Don´t pick up frozen Okulars... ;-)
Benutzeravatar
Dsky-Tom
 
Beiträge: 2049
Registriert: Fr 17. Sep 2004, 00:06
Wohnort: Bottrop

Re: Hubblepalette erster Test ausem Garten

Beitragvon SkyBob » Fr 28. Jun 2019, 12:27

Ich bin perplex ! :shock: :shock: :shock:

Ein ganz normaler Frauenhofer ? Also n simpler Achromat ?

Welcher war denn das ?
War auch am überlegen ob ich mir evtl. den Omegnon 90/500 in verbindung mit nem Semi-Apo filter gönnen soll.

Oder halt nen SkyWatcher 102/500 (den schwarzen Startravel).
Solche Bilder machen Hoffnung.


OK die HA OIII und SII in 7nm sind wahrscheinlich schon wieder ne andere Güteklasse ^^

Gruß
Markus
GSO 150/900 auf EQ5, Canon 1200D (Non-Astro)

Brutalster Anfänger ^^
SkyBob
 
Beiträge: 116
Registriert: Mi 11. Jul 2018, 14:15
Wohnort: Oberhausen

Re: Hubblepalette erster Test ausem Garten

Beitragvon Matthias » Fr 28. Jun 2019, 13:59

Mit einem Achromat und Fotografie, auch dem semi apo filter kommt nichts wirklich brauchbares auf den Chip. Die Ausnahme ist das was Thomas macht, also mit Schmalband Filtern und einer S/W Kamera mit kleinem Chip.
Spieglein, Spieglein ...
Matthias
 
Beiträge: 1218
Registriert: Do 22. Sep 2005, 07:20
Wohnort: Viersen

Re: Hubblepalette erster Test ausem Garten

Beitragvon SkyBob » Fr 28. Jun 2019, 14:25

Ahhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhh !

Also RGB gefiltertes SW foto. So mal für Dumme ausgedrückt xD :lol:

OK ... ist natürlich was ganz anderes.

Danke ^^
GSO 150/900 auf EQ5, Canon 1200D (Non-Astro)

Brutalster Anfänger ^^
SkyBob
 
Beiträge: 116
Registriert: Mi 11. Jul 2018, 14:15
Wohnort: Oberhausen




Zurück zu Unsere Galerie

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Powered by phpBB Impressum | Datenschutz Suchmaschinenoptimierung mit Ranking-Hits