Stromlösung für Fangspiegelheizung gesucht

Hier ist Platz für eure Idee & Erfahrungen mit der Technik...

Moderator: Werner

Stromlösung für Fangspiegelheizung gesucht

Beitragvon Markus » Fr 14. Apr 2017, 08:40

Hallo zusammen,

bei der letzten Beobachtungsnacht aufm SBB kam mir wieder der Gedanke, wie ich in Zukunft meine Fangspiegelheizung am besten und einfachsten mit Strom versorge. Ein einfacher 9V Block hat sich zuletzt als nicht ausreichend erwiesen, da dieser recht schnell leer war. Eine andere Idee wäre eine 8er Baterienhalterung mit je 1,2V Akkubatterien zu bestücken. So käme ich auf die 9V Spannung und hätte mehr Leistung. Könnt ihr mir bestimmte Hersteller empfehlen für AAA Akkus? Oder ein Lipo Akku, bei dem ich den Anschluss auf Druckknopf umlöte?
Ich bin selbstverständlich auch für andere Lösungen offen.

Grüße und Clear Sky
Markus
Benutzeravatar
Markus
 
Beiträge: 680
Registriert: Mi 18. Mär 2009, 11:45
Wohnort: Rheinberg

Re: Stromlösung für Fangspiegelheizung gesucht

Beitragvon tommy » Fr 14. Apr 2017, 11:29

Hallo,

kannst ja mal hier umgucken: http://shop.i-tecc.de/akkus

3 Stück davon und du bist bei 9,6V. Und: du hast auch noch gleichzeitig ein Gegengewicht.... :)
Allerdings: du brauchst noch ein entsprechendes Ladegerät und möglicherweise Balancer (?)...

Gruss
Thomas
T aus D
Eine Lösung habe ich nicht, aber ich bewundere das Problem.
Benutzeravatar
tommy
 
Beiträge: 1266
Registriert: Mo 2. Jul 2007, 16:03
Wohnort: Düsseldorf

Re: Stromlösung für Fangspiegelheizung gesucht

Beitragvon tommy » Fr 14. Apr 2017, 12:10

Wenn es 12V Fangspiegelheizungen gibt, dann könntest Du auch auf komplett fertige Lösungen gehen...
Sowas z.B.: http://shop.i-tecc.de/lifepo4-akku-12v-6-6ah-mit-bms.html
T aus D
Eine Lösung habe ich nicht, aber ich bewundere das Problem.
Benutzeravatar
tommy
 
Beiträge: 1266
Registriert: Mo 2. Jul 2007, 16:03
Wohnort: Düsseldorf

Re: Stromlösung für Fangspiegelheizung gesucht

Beitragvon Markus » Fr 14. Apr 2017, 16:12

Hallo Tommy,

die Fangspiegelheizung kann laut Spheretec mit 9-15V bedient werden. Schön wärs auch, wenn der Druckknopfanschluss von der FS-Heizung weiter verwendet werden könnte. Die fertige Version der Lifepo4 Akku gefällt mir am besten.

Gruß
Markus
Benutzeravatar
Markus
 
Beiträge: 680
Registriert: Mi 18. Mär 2009, 11:45
Wohnort: Rheinberg

Re: Stromlösung für Fangspiegelheizung gesucht

Beitragvon tommy » Sa 15. Apr 2017, 12:09

Na das mit den Druckknöpfen würde ich mir nochmal überlegen.
Da würde ich eher auf eine Tauwetter-taugliche Version wechseln.
Löten kannst Du doch, oder? :)
T aus D
Eine Lösung habe ich nicht, aber ich bewundere das Problem.
Benutzeravatar
tommy
 
Beiträge: 1266
Registriert: Mo 2. Jul 2007, 16:03
Wohnort: Düsseldorf

Re: Stromlösung für Fangspiegelheizung gesucht

Beitragvon Markus » Sa 15. Apr 2017, 18:08

Hallo Tommy,

ja etwas löten geht schon. Was für einen Anschluss würdest du denn empfehlen? Das sind Gedanken, die mir bisher gar nicht in den Sinn kamen :mrgreen:

Gruß
Markus
Benutzeravatar
Markus
 
Beiträge: 680
Registriert: Mi 18. Mär 2009, 11:45
Wohnort: Rheinberg

Re: Stromlösung für Fangspiegelheizung gesucht

Beitragvon tommy » Sa 15. Apr 2017, 19:36

Nunja, ich denke, dass eine "feste" Verkabelung vom Fangspiegel bis zur "Außenseite" Sinn machen würde.
Von da aus hast du alle Varianten frei.
Ich finde die Neutik Stecker super. Sind vielleicht etwas gross, aber das kann ja nicht schaden bei Nacht...
Die steckt man einfach nur rein und drehen. Fest....
Guck dir die mal an.
T aus D
Eine Lösung habe ich nicht, aber ich bewundere das Problem.
Benutzeravatar
tommy
 
Beiträge: 1266
Registriert: Mo 2. Jul 2007, 16:03
Wohnort: Düsseldorf




Zurück zu Projekte ... Reisen, Experimente, Basteleien

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Powered by phpBB Impressum | Datenschutz Suchmaschinenoptimierung mit Ranking-Hits