Messier 31 im 8 Zoll Reisedobson

Alles was noch mit dem guten alten "Auge" erfasst wurde.

Moderator: Werner

Messier 31 im 8 Zoll Reisedobson

Beitragvon Markus » So 14. Okt 2018, 10:54

Hallo Freunde der klaren Nächte!

wieder eine klare Nacht und wieder etwas neues auf schwarzen Karton. Ganz besonders wird diese Nacht durch das neue Familienmitglied meinen 8 Zoll Hofheim, den ich von meinen Sternfreund Rene erworben habe. Der Kauf eines 8 Zoll schwirrte mir schon länger im Kopf herum, da ich gerade für spontane und kurze Ausflüge beim 18 Zoll immer mit der Auskühlung zu kämpfen hatte. Eine schnelle "mal eben" Beobachtung war somit nicht möglich und rein die Wochenenden waren zum ausgiebigen spechteln. Nun kam hinzu das ich nächstes Jahr mit paar Sternfreunden nach La Palma fliegen werde und mir zumindest ein gutes 10x50 Fernglas holen wollte. Na und dann folgte das tolle Angebot von Rene und ich musste einfach zuschlagen, da der 8 Zoll bedenkenlos mit als Handgepäck mitgenommen werden kann. Normal würde man nun denken neues Teleskop und der Himmel macht für die nächsten 8 Wochen dicht, doch falsch gedacht! Gestern geliefert und direkt klarer Himmel in Sicht! WoW Geil, dachte ich mir....

So habe ich die Nacht viele Klassiker wie M13,M57,H&Chi,M45 und M52 beobachtet. Die Koma bei F4 störte mich in keinster Weise. Selbst beim 20er und noch über 2° GF war H&Chi ein Genuss. So ein 8 Zoll mit nur 800mm Brennweite macht nun meinem 120/600 arge Konkurrenz. Einen Großteil der Nacht widmete ich aber M 31. Die Galaxie mal wieder in diesen Ausmaßen mit ordentlich GF zu beobachten entzückte meinen Augen. Kurz darauf hatte ich auch schon Papier und Stift in der Hand und versank mit meinen Augen im Okular. Neben dem eigentlichen Objekt versuchte ich auch möglichst viele Sterne mit aufzunehmen, wobei ich immer nur mir markante Konstellationen übertrage. Die Galaxie hat solche Ausmaße, sodass sie in ihrer Breite nicht gänzlich ins GF passte, aber dennoch beeindruckte als Gesamtbild mit seinen Partnern M32 und M110. Das zweite Staubband kam an diesem Abend auch nicht sonderlich gut durch, sodass ich es nur andeuten konnte. Abschließend ist zu sagen: Ich bin begeistert und freue mich viele weitere Nächte mit dem 8 Zoll zu erleben. Rein Optisch fügt sich der Kleine in seiner edlen Holzoptik super neben seinen großen Papa dem 18 Zoll ein. Und für mich mehr als nur eine Ergänzung zum Großen!

Clear Sky Markus euer Photonenjunkie

Bild .
Benutzeravatar
Markus
 
Beiträge: 744
Registriert: Mi 18. Mär 2009, 11:45
Wohnort: Rheinberg

Re: Messier 31 im 8 Zoll Reisedobson

Beitragvon tommy » Mo 15. Okt 2018, 11:48

Fein!
Das Auge kann ja doch so einige Photonen wahrnehmen. :)
T aus D
Eine Lösung habe ich nicht, aber ich bewundere das Problem.
Benutzeravatar
tommy
 
Beiträge: 1315
Registriert: Mo 2. Jul 2007, 16:03
Wohnort: Düsseldorf

Re: Messier 31 im 8 Zoll Reisedobson

Beitragvon Syrtis Major » Mo 22. Okt 2018, 15:43

Hallo Markus

Das freut mich doch sehr, dass Du mit dem Kleinen so viel Spass hattest. Das mit dem Gesichtsfeld kann ich nachvollziehen, hätte auch gerne mehr, aber 3 Grad bei 14 Zoll geht eben nicht. Wie ist denn so die Einblickhöhe? Ich könnte mir vorszellen, dass man fast im Liegen beobachten muss. :lol: Oder hattest Du einen Tisch drunter?

LG, Volkmar
Benutzeravatar
Syrtis Major
 
Beiträge: 527
Registriert: Sa 28. Jan 2006, 12:03
Wohnort: Schwarzenburg (CH)

Re: Messier 31 im 8 Zoll Reisedobson

Beitragvon Markus » Mo 22. Okt 2018, 17:04

Hallo Volkmar,

genau ich hatte einen kleinen Tisch darunter. Ohne hätte ich in der Hocke oder auf dem Boden sitzen müssen. Der Kleine ist stehts einsatzbereit und daher als Weifeld-Schnell-Reise-Teleskop einzuordnen.

Gruß Markus
Benutzeravatar
Markus
 
Beiträge: 744
Registriert: Mi 18. Mär 2009, 11:45
Wohnort: Rheinberg

Re: Messier 31 im 8 Zoll Reisedobson

Beitragvon Syrtis Major » Mo 22. Okt 2018, 17:48

Wenn Du "schnell" schreibst, wie sieht es denn in der Hinsicht mit der Justierbarkeit bzw. der Justierstabilität aus?
Gruß und CS

Volkmar
Benutzeravatar
Syrtis Major
 
Beiträge: 527
Registriert: Sa 28. Jan 2006, 12:03
Wohnort: Schwarzenburg (CH)

Re: Messier 31 im 8 Zoll Reisedobson

Beitragvon Markus » Di 23. Okt 2018, 17:47

Hi Volkmar,

also einmal mit dem Laser justiert, ist das Ding stabiler als mein 18er würde ich meinen. Das Scope hat ja nur einen ganz kleinen Hebel bei 800mm Brennweite. Beim 18er siehst du schon eher eine minimale Bewegung des Lasers von ganz unten bis Zenit. Theoretisch und praktisch würde ich das Teleskop aber auch wenn ich es nicht wieder zusammenbaue vor jeder Nacht nochmal kontrollieren. Und die F4 habe ich bisher abgesehen von der sichtbaren Koma (stört mich aber nicht) nicht gemerkt.

Gruß
Markus
Benutzeravatar
Markus
 
Beiträge: 744
Registriert: Mi 18. Mär 2009, 11:45
Wohnort: Rheinberg

Re: Messier 31 im 8 Zoll Reisedobson

Beitragvon SkyBob » Mi 24. Okt 2018, 11:05

:mrgreen:

Dein ReiseDobson hatmehr Öffnung wie mein Haupt-Newton.

Ich fühle mich grad so klein :lol:


Gruß
Markus
GSO 150/900 auf EQ5, Canon 1200D (Non-Astro)

Brutalster Anfänger ^^
SkyBob
 
Beiträge: 84
Registriert: Mi 11. Jul 2018, 14:15
Wohnort: Oberhausen




Zurück zu visuelle Beobachtungen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Powered by phpBB Impressum | Datenschutz Suchmaschinenoptimierung mit Ranking-Hits